Zurück auf Start Der NJ Islander und ICs

Der Aufbau mit normalen Bauteilen ist einfach zu bewerkstelligen. Schwieriger wird es da schon bei ICs. Der Islander hat einen Durchmesser von etwa 5 mm. Normalerweise benötigen Sie einen IC-Sockel mit langen Anschlüssen, da die IC-Anschlüssen nur 2,54 mm Abstand aufweisen. Es funktioniert aber gut, wenn man die Pads versetzt anordnet.
 
Schritt 1: Benutzen Sie den NJ Islander und stellen Sie eine Platine entsprechend dem Bild auf der rechten Seite her.
 
Achtung! Der nächste Schritte ist etwas schwierig. Sie können einen IC-Anschluss nur einmal umbiegen (maximal zweimal). Dann bricht er ab.
 
Schritt 2: Biegen Sie das dünne Stück der Anschlüsse 1, 3, 5 usw. in einem Winkel von 90°. Das dünne Stück liegt nun parallel zur Platine. Kürzen Sie das dünne Stück dieser Anschlüsse bis auf einen Rest von etwa 2,54 mm (0,1 Zoll) . Biegen Sie den gesamten Anschluss 2, 4, 6 usw. in einem Winkel von 45°. Biegen Sie das dünne Stück dieser Anschlüsse in der Mitte um 45°. Das Ende der Anschlüsse liegt nun parallel zur Platine.
 
Schritt 3: Löten Sie das IC auf die hergestellte Platine. Das Ergebnis sollte wie auf dem folgenden Bild aussehen. Hinweis: Dieses Bild war eine Testversion auf einen Blatt mit Kreisen anstelle der hergestellten Pads.