Der Aufbau mit normalen Bauteilen ist einfach zu bewerkstelligen. Schwieriger wird es da schon bei ICs. Der Islander hat einen Durchmesser von etwa 5 mm. Normalerweise benötigen Sie einen IC-Sockel mit langen Anschlüssen, da die IC-Anschlüssen nur 2,54 mm Abstand aufweisen. Es funktioniert aber gut, wenn man die Pads versetzt anordnet.
 
Schritt 1: Benutze den NJ Islander und stelle eine Platine entsprechend dem Bild auf der rechten Seite her.
 
Achtung! Der nächste Schritte ist etwas schwierig. Sie können einen IC-Anschluss nur einmal umbiegen (maximal zweimal). Dann bricht er ab.
 
Schritt 2: Biege das dünne Stück der Anschlüsse 1, 3, 5 usw. in einem Winkel von 90°. Das dünne Stück liegt nun parallel zur Platine. Kürze das dünne Stück dieser Anschlüsse bis auf einen Rest von etwa 2,54 mm (0,1 Zoll) . Biege den gesamten Anschluss 2, 4, 6 usw. in einem Winkel von 45°. Biege das dünne Stück dieser Anschlüsse in der Mitte um 45°. Das Ende der Anschlüsse liegt nun parallel zur Platine.
 
Schritt 3: Löte das IC auf die hergestellte Platine. Das Ergebnis sollte wie auf dem folgenden Bild aussehen. Hinweis: Dieses Bild war eine Testversion auf einen Blatt mit Kreisen anstelle der hergestellten Pads.

Impressum