Berechnung der Parallelschaltung
von 2 Widerständen der Reihe E24

Steht ein Wi­der­stands­wert nicht als Norm­wert in der Rei­he E24 zur Ver­fü­gung, bie­tet sich die Pa­ral­lel­schal­tung aus 2 Wi­der­stän­den an. Auf die­ser Web­sei­te las­sen sich mög­li­che Wi­der­stands­kom­bi­na­tio­nen er­rech­nen.

(1 Ω ... 10 kΩ)

%

 

Die E24-Grund­rei­he ent­hält fol­gen­de Wer­te: 10 Ω, 11 Ω, 12 Ω, 13 Ω, 15 Ω, 16 Ω, 18 Ω, 20 Ω, 22 Ω, 24 Ω, 27 Ω, 30 Ω, 33 Ω, 36 Ω, 39 Ω, 43 Ω, 47 Ω, 51 Ω, 56 Ω, 62 Ω, 68 Ω, 75 Ω, 82 Ω, 91 Ω.
 
Die Idee zu die­ser Be­rech­nung ent­stand beim Le­sen des Bei­trags in [1]. Dort wird die Be­rech­nung der Pa­ral­lel­schal­tung von Wi­der­stän­den mit­tels ei­ner Ex­cel-Da­tei vor­ge­stellt.
 
Quelle:

[1] Klaus Wollert, DL7KWB: miniRcalc zur Be­rech­nung pa­ral­lel­ge­schal­te­ter Wi­der­stän­de. Funk­ama­teur 7/2016, S. 634-635

Impressum