Nahrung für die Seele

Manchmal verlangt auch Ihre Seele nach Nahrung. Gönnen Sie sich daher ein wenig Zeit und stärken Sie sich etwas mit den Texten und Bildern auf dieser Seite für die Unbilden des Lebens.
Linie nach oben Totale Mondfinsternis mit "Superblutmond"
 
Totale Mondfinsternis um 0317 UTC Die totale Mondfinsternis am 28. September 2015 wird all jene begeistert haben, die sie sahen. Der Mond trat vollständig in den Kernschatten der Erde ein und war dabei rötlich beleuchtet, ein "Blutmond". Außerdem befand sich der Mond wie in jedem Herbst besonders nahe an der Erde, ein "Supermond", wodurch die Mondscheibe etwa größer als sonst sichtbar war. Beide Phä­no­mene ergaben zusammen den "Superblutmond".
Totale Mondfinsternis um 0328 UTC Um 0012 UTC trat der Mond in den Halb­schatten der Erde ein. Die totale Mondfinsternis dauerte von 0211 UTC bis 0323 UTC. Der Mond befandt sich dabei zwischen 27° und 17° über dem Horizont. Der Höhepunkt der Finsternis war um 0247 UTC bei 20°. Um 0522 UTC endete die Mondfinsternis. Eine totale Mondfinsternis ist nicht so kurz wie eine totale Sonnenfinsternis. Die totale Pha­se dieser hier dauerte 72 Minuten.
Die nächste in Deutschland sichtbare totale Mondfinsternis wird am 17. Juli 2018 sein. Ihre totale Phase wird jedoch um 1930 UTC schon bei 3°, also knapp über dem Hoziont, beginnen und um 2113 UTC bei 13° enden (Maximum um 2022 UTC bei 9°). Besser wird die totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 sichtbar sein, denn ihre totale Phase dauert von 0441 UTC bei 20° bis 0543 UTC bei 11° (Maximum um 0512 UTC bei 16°). Alle Zeit- und Winkelangaben auf dieser Webseite beziehen sich auf Berlin in Deutschland. Diese Daten stammen vom Javascript Lunar Eclipse Explorer.
Linie nach oben Wie beim Augenarzt
 
Schrift In der unmittelbaren Nähe des Schlosses von Edinburgh befindet sich die Dauerausstellung Camera Oscura. Dort werden optische Il­lu­si­onen vermittelt. Es lässt sich dort unter anderem ein Tunnel begehen, bei denen der Boden zwar waagerecht und fest ist, doch in dem ga­ran­tiert jeder wackelt, weil sich Lichter um ihn drehen. Und dort kann man auch einen Ames-Raum sehen und sich durch die Grö­ßen­ver­hält­nis­se in ihm verdrehen lassen.
Ein etwa 70 cm x 1 m großes Plakat hatte es mir angetan, dass aus­sah, wie beim Augenarzt. Die ersten Zeilen waren noch wunderbar aus großer Entfernung zu lesen. Dann musste man schon etwas näher treten. Am Ende musste ich meine Lesebrille aufsetzen, um die letz­ten Zeilen zu entziffern und danach laut (über mich) zu lachen. Die Buchstaben der un­ter­sten Reihe waren nur noch 2 mm groß. Der Spruch lautete: "Wenn Sie in der Lage sind, dies zu lesen, stehen Sie zu nahe an der Wand."
Linie
nach oben Unsichtbare Antenne
 
Rasensprenger Auf dem Rückweg von einer Radfahrt entdeckte ich am 9. Juni 2014 die­ses ungewöhnliche Teil im Vorgarten eines Hauses - 2 sich ge­gen­ein­an­der drehende, metallisch glänzende Ringe, die Wasser ver­sprüh­ten. Ich hatte es schon einmal vorher in einem anderen Garten gesehen, doch keine Gelegenheit gefunden, es zu fotografieren. Nicht nur sein Standort lässt Rückschlüsse auf die Funktion zu: ein Rasen­spren­ger.
Doch könnte man die beiden Kupferringe nicht auch als Magnetic Loop verwenden? Dafür müssten sie lediglich galvanisch getrennt und eine Einspeisung geschaffen werden. Ach ja, das Wasser sollte man auch abstellen. Doch dann würde selbst der "böse" Nachbar nicht mehr mitbekommen, dass man eine Antenne im Garten hat.
Linie
nach oben Buchstabendreher
 
Hin und wieder sieht man in Zeitungen oder auf Webseiten verdrehte Buchstaben. Manch­mal entstehen so lustige Wörter, die in diesem Zusammenhang garantiert nicht be­ab­sich­tigt sind. Irgendwo bin ich über den folgenden Text gestolpert, der es auf die Spitze treibt.
Linie
nach oben I love CW
 
I love CW I love CW Ich traute meinen Augen kaum, als ich am 25. Mai 2012 im Bus von der Arbeit nach Hau­se an diesem Plakat vorbeifuhr. "I love CW" war da in großen Buchstaben zu le­sen. So ein Bekenntnis für CW hatte ich bis­her noch nirgendwo gesehen. Also kehr­te ich noch einmal mit einem Fotoapparat aus­ge­rüstet zurück. Und da stellte sich der Liebesbeweis für Telegrafie (CW) als Wer­be­auf­steller des Betreibers einer Tankstelle und eines Imbissstands heraus: I love CW = I love Currywurst.
Linie
nach oben Zahlenproblem
 
Wenn Sie Ihr Gehirn trainieren möchten, so ist vielleicht dieses Zahlenproblem das richtige für Sie. Dieses Problem lösen Vorschulkinder (4 Jahre alt) in 5 bis 10 Minuten, Pro­gram­mie­rer in einer Stunde und Leute mit höherer Ausbildung ... gut, probiere es aus! Ich habe dieses Rätsel irgendwo im Internet gefunden.
Linie
nach oben Saubermachen
 
Saubermachen Wenn Sie ein Selbstbauer sind, so stehen bestimmt bei Ihnen auch schon einige Funkgerät im Regal, die viel zu selten benutzt werden. Je nach Häufigkeit des Gebrauchs können Sie auf den Oberflächen Staub entdecken.
Saubermachen Jedoch sollte man die Funkgeräte und das Zubehör in regelmäßigen Ab­ständen reinigen. Auch nach ei­nem Portabeleinsatz ist das säubern angebracht. Zwar können Sie Staub und Schmutz bis zu einem gewissen Grad ignorieren, doch man soll­te eine Grenze ziehen. Ansonsten endet es wie bei diesem in­takten Auto mit seinem schlafendem Fahrer darin, das am 13. September 2011 in der Nähe meines Hauses parkte. Ich dachte bis­her, so etwas würde es nur in einem Zeichentrickfilm geben. Können Sie sich an die Sze­ne in dem Pixar-Film "Cars" erinnern, in der den beiden verirrten Wagen Van und Minny Gras aus jeder Ritze wuchs?
Linie
nach oben Ich wünsche dir Zeit von Elli Michler
 
Heutzutage eilt man immer mehr von einem Termin zum nächsten Termin. "Immer mit der Ru­he!" scheint ein Spruch von gestern zu sein. Ist "Höher, schneller, weiter!" die Losung heu­te? Ich denke: Nein! Ich wünsche dir Zeit mit einem kleinen Gedicht von Elli Michler.
Linie
nach oben Unerschöpfliche Energiequelle
 
Hin und wieder werde ich gefragt, was es denn mit dem Motto "Nicht vergessen: Der Spaß ist die Energie!" auf sich hat. Einer der Fragenden sandte mir gar eine Deutung als Glei­chung zu. Es dreht sich jedoch um eine nicht messbare und unerschöpfliche Energiequelle.
Linie
nach oben Als Gott den Mann erschuf von einem unbekannten Verfasser
 
Das Leben läuft in der Regel nicht gleichförmig ab. Wer einmal innehält und zurückblickt, wird sich (auch als Frau) in der Erschaffung des Mannes wiederfinden und erkennen, was noch vor einem liegt.
Linie
nach oben Desiderata von Max Ehrmann
 
Wahrscheinlich ging es mir mit diesem Gedicht wie so vielen an­de­ren Leuten vorher. Irgendwo las ich die ersten Zeilen dieses Ge­dichts und war fasziniert von der Möglichkeit, die scheinbar kom­plizierten Wege des Lebens auf einfache Weise beschreiben zu können. Da mir die ersten Zeilen nicht genügten, suchte ich nach dem vollständigen Werk und fand es schnell: Desiderata, ein Gedicht über den Weg des Lebens; geschrieben 1927 von Max Ehrmann. Wenn jeder Mensch nur ein paar Zeilen daraus be­herzigt, so denke ich, dass sich die Welt zum Guten ändern kann. Hoffentlich lesen dieses Gedicht noch viele Menschen.

Impressum